Waldbrand (B2.02)

Brand Kategorien:Slide | Veröffentlicht am: Freitag,22.03.2019

Datum: 22. März 2019 
Alarmzeit: 12:36 Uhr 
Alarmierungsart: DME (Digitaler Meldeempfänger) 
Dauer: 5 Stunden 24 Minuten 
Art: Brand 
Einsatzort: Wald bei Helmbach 
Fahrzeuge: 1/23/1, 1/45/1, 1/71/1, 2/19/1, 2/19/2, 2/42/1, 3/42/1, 3/71/1, 4/11/1, 4/23/1, 4/24/1, 4/49/1, 6/19/1, 6/41/1, 7/44/1, 7/71/1, 8/19/1, 8/41/1 
Weitere Kräfte: Feuerwehr Elmstein , Feuerwehr Esthal , Feuerwehr Frankeneck , Feuerwehr Iggelbach , Feuerwehr Lambrecht , Feuerwehr Neidenfels , Feuerwehr Neustadt , Feuerwehr SÜW Zug Wasser , Feuerwehr VG Deidesheim , Feuerwehr VG Maikammer , Feuerwehr Weidenthal , FEZ Neustadt , FEZ Team , Polizei , Presseteam , SEG-V , Wehrleitung  


Einsatzbericht:

Waldbrand bei Helmbach

Am 22. März 2019 gegen 12:36 Uhr wurden die Feuerwehren Elmstein, Iggelbach und Lambrecht zu einem Waldbrand bei Helmbach Richtung Stilles Tal alarmiert.

Am Radweg nach Elmstein, oberhalb der Kreisstraße Richtung Helmbachweiher, hatte auf einer Fläche von ca. 15.000m² der Wald gebrannt. Wegen der Größe des Feuers wurden weitere Feuerwehren nachalarmiert. Bis auf die Feuerwehr Lindenberg, die den Brandschutz in der Verbandsgemeinde Lambrecht sicherstellte, waren alle Feuerwehren aus dem Tal im Einsatz. Zur zusätzlichen Unterstützung mit Einsatzkräften, Material und Fahrzeugen wurden noch die Feuerwehren der Stadt Neustadt / Weinstraße und der Verbandsgemeinden Deidesheim und Maikammer nachalarmiert. Aus einem nahe gelegenen Bach und über Pendelverkehr mit Tanklöschfahrzeugen wurde die Löschwasserversorgung der Einsatzkräfte sichergestellt. Gemäß dem Waldbrandkonzept der Verbandsgemeinde Feuerwehr Lambrecht wurde der Brand eingedämmt und gelöscht. Die circa 140 Einsatzkräfte wurden während den schweißtreibenden Löscharbeiten im steilen Hang durch die Schnelleinsatzgruppe – Verpflegung (SEG-V) des DRK Kreisverband Bad Dürkheim mit Getränken und Essen versorgt.

Ein Dank gilt allen Einsatzkräften für die reibungslose und tolle Zusammenarbeit. Auch bei diesem Einsatz hat sich wieder gezeigt, wie wichtig die Interkommunale Zusammenabreit ist und das die gemeinsame Ausbildung im Bereich “Waldbrandbekämpfung”, Früchte trägt.

Die Polizei hat die Ermittlung zur Brandentstehung aufgenommen.