Am vergangenen Sonntag fand erstmals der Thyssenkrupp Towerrun in Rottweil im Schwarzwald statt. Innerhalb Erfolgreiche Teilnahme am Thyssenkrupp Towerrun 2018 Weiterlesen
Person mit Schleifkorbtrage gerettet
(Übung der Feuerwehr Esthal)

Im Rahmen ihrer Übungs- und Ausbildungseinheiten
Übung Feuerwehr Esthal Weiterlesen
Feuerwehr Esthal im TH-Einsatz
(Sicheres Arbeiten mit der Motorkettensäge geübt)

Die Motorsäge ist
Motorkettensägen Übung Feuerwehr Esthal Weiterlesen
Dienstag, 13.11.2018

2. Völkerballturnier der BOS-Einheiten

Am Samstag den 10.11.2018 veranstaltete die Sportgruppe der Feuerwehr Lambrecht ihr zweites Völkerballturnier in der Realschule Plus in Lambrecht. Erstmals ausgetragen wurde das Turnier 2017 ausschließlich für Feuerwehrangehörige. Dieses Jahr entschied man sich jedoch, nicht nur Feuerwehren einzuladen, sondern wollte auch anderen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben die Möglichkeit geben, teilzunehmen. Erfreulicherweise nahmen dies gleich zwei Einheiten des Technischen Hilfswerks, nämlich der Ortsverband Neustadt an der Weinstraße sowie der Ortsverband Speyer, als Anlass sich anzumelden. Ebenfalls neu mit dabei waren zwei Feuerwehrteams aus Herxheim bei Landau. Bereits zum zweiten mal mit dabei waren die Feuerwehreinheiten aus Weidenthal, Iggelbach, Lambsheim, Lambrecht mit zwei Teams und der Vorjahressieger aus Esthal.

Gespielt wurde in zwei Gruppe mit je 5 Mannschaften, in der jeweils nur die vier bestplatzierten weiterkamen. Die zwei letzten Teams jeder Gruppe sind aus dem Turnier ausgeschieden.

In der anschließenden K.O.-Phase war man mit einer Niederlage aus dem Turnier ausgeschieden, mit einem Sieg war der Verbleib während des Turniers sowie die Möglichkeit auf den Turniersieg weiterhin gegeben.

Für das Halbfinale qualifizierten sich die Mannschaften aus Esthal, Iggelbach, Lambrecht 1 und Herxheim 1.

Im ersten Halbfinale standen sich anschließend die Teams der Feuerwehr Herxheim 1 sowie Iggelbach gegenüber, wobei die Feuerwehr Iggelbach eine starke Aufholjagd hinlegte, das Spiel drehte und somit verdient ins Finale einzog. Das zweite Halbfinale fand zwischen Lambrecht 1 und Esthal statt, in dem sich Lambrecht durchsetzen konnte und neben Iggelbach ebenfalls ins Finale einzog.

Für die beiden Mannschaften Herxheim 1 und Esthal ging es anschließend im Spiel um Platz 3 noch um einen Pokalsieg, den Herxheim 1 nach einem spannenden Spiel mit nach Hause nehmen durfte.

Somit stand im letzten Spiel des Tages das Finale zwischen Iggelbach und Lambrecht 1 an, das es bereits in der Gruppenphase gab und Iggelbach für sich entscheiden konnte. Nicht jedoch im Finale, denn hier gelang dem Team der Feuerwehreinheit Lambrecht 1 der erste Turniersieg. Das Siegerteam setzte sich aus folgenden Personen zusammen: Ole Nowotny, Andy Köhler, Sascha Köppler, Marco Hartmann und Sven Wolf.

In der anschließenden Siegerehrung verlieh der Wehrführer der Feuerwehr Lambrecht, Markus Müller, allen Teams Urkunden und überreichte den drei bestplatzierten Teams die Mannschaftspokale.

Somit ergab sich folgende Gesamtwertung des Turniers:

10. Platz: Feuerwehr Lambsheim

9.   Platz: Feuerwehr Weidenthal

8.   Platz: Feuerwehr Herxheim 2

7.   Platz THW Neustadt

6.   Platz: Feuerwehr Lambrecht 2

5.   Platz: THW Speyer

4.   Platz: Feuerwehr Esthal

3.   Platz: Feuerwehr Herxheim 1

2.   Platz: Feuerwehr Iggelbach

1.   Platz: Feuerwehr Lambrecht 1

Die Feuerwehr Lambrecht bedankt sich bei allen Helfern der Veranstaltung sowie bei den teilgenommenen Mannschaften für ihre faire, kameradschaftliche und ehrliche Spielweise an diesem Turnier und freut sich, diese im nächsten Jahr wieder in Lambrecht begrüßen zu dürfen.

 

 

Weiterlesen
Donnerstag, 25.10.2018

Gemeinschaftsübung der Feuerwehreinheiten Elmstein und Iggelbach

Am Samstagnachmittag, dem 13.10.2018 fand die Gemeinschaftsübung der Feuerwehreinheiten Elmstein und Iggelbach an der Geiswiese statt. Ebenfalls beteiligt war die Rettungshundestaffel Elmstein e.V.

Angenommen wurde ein Verkehrsunfall mit Fußgängerbeteiligung. Im Fahrerraum befand sich die Fahrerin mit mehreren Schnittverletzungen, eine weitere Person wurde von dem Fahrzeug überrollt und eingeklemmt. Zeitgleich wurden zwei Kinder welche sich während des Unfalls im Fahrzeug befanden, vermisst. Diese seien aufgrund eines Schocks in den Wald gerannt.

Während die Feuerwehr mittels Hebekissen sowie Unterbaumaterialien die eingeklemmte Person unter dem Fahrzeug, sowie die verletzte Person im Fahrzeuginneren versorgten und befreiten, begab sich die Rettungshundestaffel Elmstein mit einem Personenspürhund und vier Flächensuchteams auf die Suche nach den vermissten Kindern. Nachdem auffinden der Kinder durch die Rettungshundestaffel, wurde eines der beiden durch die Feuerwehr mit Hilfe einer Schleifkorbtrage aus dem Wald gerettet, da das Kind aufgrund einer Beinverletzung nicht mehr gehfähig war.

Die genaue Vorgehensweise bei einem Verkehrsunfall mit Personenschaden sollte regelmäßig beübt werden, um die Betroffenen im Ernstfall fachgerecht betreuen und befreien zu können. Auch regelmäßige Übungen mit der Rettungshundestaffel sind von großer Bedeutung um im Einsatzfall eine gute Zusammenarbeit gewährleisten zu können.

Weiterlesen
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu, Ich lehne ab
684