Montag, 08.07.2024

Gemeinsame Übung der Feuerwehreinheiten Frankenstein und Weidenthal

In einer gemeinsamen Übung der Feuerwehren Frankenstein und Weidenthal wurde am Mittwochabend das Thema „Wasserförderung über lange Wegstrecken“ beübt. Das Übungsziel bestand darin die Kommunikation der Führungsebene, sowie der Maschinisten untereinander zu intensivieren. Ebenso sollten die kombinierten und technischen Möglichkeiten beider Einheiten beübt werden. Die bereits sehr gute interkommunale Zusammenarbeit der Einheiten aus der VG Lambrecht und der VG Enkenbach-Alsenborn konnte hiermit weiter ausgebaut werden.

In beiden Einheiten stehen insgesamt 5 Pumpen zur Wasserförderung/Wasserabgabe zur Verfügung. Vier mobile Tragkraftspritzen, drei des Typs PFPN 8/800 und eine des Typs PFPN 10/1000. Die fünfte Pumpe ist eine festverbaute Feuerlöschkreiselpumpe des Typ FPN 10/2000 im LF10 der Einheit Weidenthal.  Die Förderstrecke wurde im Bereich der Villa Dennis (Waschplatz) in Richtung Sportgelände des ASV in Frankenstein eingerichtet. Die Gesamtlänge der zu fördernde Strecke betrug 530m und einen Höhenunterschied von ca. 60 Höhenmetern. Es wurden insgesamt 30 Schläuche zur Wasserförderung verwendet. Die Wasserabgabe am Ende der Förderstrecke erfolgte mittels einem C-Strahlrohr und zwei D-Strahlrohren. Für die komplette Förderstrecke wurden 3 der 5 verfügbaren Pumpen benötigt. Nach 2,5 Stunden wurde von der Übungsleitung der erfolgreiche Abschluss der Übung verkündet. Nach dem Rückbau der Förderstrecke und dem Verlasten der genutzten Ausrüstungsgegenstände konnte der Abend mit der Kameradschaftspflege ausklingen.

Weiterlesen