Verkehrsunfall schwer (H2.03)

Technische Hilfe Kategorien:Allgemein | Veröffentlicht am: Samstag,19.11.2022

Datum: 19. November 2022 um 4:24
Alarmierungsart: DME (Digitaler Meldeempfänger)
Dauer: 3 Stunden 56 Minuten
Einsatzart: Technische Hilfe
Einsatzort: L 514 Breitenstein
Fahrzeuge: 1/45/1, 1/71/1, 2/19/1, 2/42/1, 4/11/1, 4/17/1, 4/45/1, 4/51/1, 8/19/1, 8/41/1
Weitere Kräfte: Feuerwehr Elmstein , Feuerwehr Esthal , Feuerwehr Iggelbach , Feuerwehr Lambrecht , First Responder Feuerwehr VG Lambrecht , Notarzt , Polizei , Presseteam Feuerwehr VG Lambrecht , Rettungsdienst , Wehrleitung VG Lambrecht 


Einsatzbericht:

Mit dem Einsatzstichwort “Verkehrsunfall schwer” wurden die Einheiten Elmstein, Iggelbach, Esthal und Lambrecht am frühen Samstagmorgen um 04:24 Uhr auf die L 514 zwischen Breitenstein und der Totenkopfhütte alarmiert. Die ersteintreffenden Kräfte fanden ein Fahrzeug, welches auf der Beifahrerseite lag vor. In dem Fahrzeug war eine männliche Person eingeschlossen und nicht mehr ansprechbar.  Durch das Heraustrennen der Windschutzscheibe schaffte die Feuerwehr einen Zugang für den bereits anwesenden Rettungsdienst. Der ebenfalls alarmierte Notarzt konnte bei der Person nur noch den Tod feststellen. Die Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher und leuchtete die Unfallstelle großräumig aus.

Ob der Fahrer an den Folgen des Unfalls oder an einem medizinischen Notfall, welcher auch erst zu dem Unfall hätte führen können, gestorben ist, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Ein Gutachter wurde eingeschaltet und soll nun den Unfallhergang klären.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und die Straßenreinigung war die Straße zwischen der Totenkopfhütte und Breitenstein voll gesperrt.