Sportgruppe bezwingt Kölnturm mehrfach

Kategorie: Allgemein, Begrüßung, Feuerwehrsportgruppe, Neuigkeiten, Slide, Starttext | Datum 01-09-2021

Am 29.08.2021 fand die mittlerweile neunte Auflage des Kölnturm Treppenlauf statt. Dabei galt es Köln höchstes Bürogebäude mit 39 Stockwerken, 132 Höhenmetern und 714 Treppenstufen zu überwinden. Erstmals seit 4 Jahren war auch die Sportgruppe der Feuerwehr Lambrecht wieder am Start, welche in den letzten Jahren aufgrund Terminüberschneidungen mit anderen Veranstaltungen nicht teilnehmen konnte.

Drei Angehörige der freiwilligen Feuerwehr Lambrecht, Sascha Köppler, Vanessa Wilhelmy und Sven Wolf, nahmen an der Veranstaltung teil und bezwangen den Turm teilweise mehrfach.

In der ersten Kategorie galt es den Turm als Einzellauf in Sportkleidung so schnell wie möglich zu erklimmen. Sascha Köppler erreichte das 39. Stockwerk nach 08:25 min. und Sven Wolf nach 06:06 min.

In der Team-Lauf Wertung in Sportkleidung schaffte es Sascha Köppler zusammen mit seiner Freundin Vanessa Wilhelmy in 09:58 min. nach oben. Sven Wolf erreichte zusammen mit seiner Partnerin das Ziel in 09:02 min.

Der dritte Lauf war der Feuerwehr Lauf in Feuerwehrschutzkleidung mit angeschlossenem Atemschutzgerät und Atemschutzmaske und galt als die schwerste Disziplin. Die zusätzliche Feuerwehrausrüstung bestehenden aus Hose, Jacke, Stiefeln, Helm, Handschuhen und Atemschutzgerät beschert den Läufern ein zusätzliches Gewicht von ca. 25 Kilogramm und engt auch die Bewegung stark ein. Nach 09:44 min. erreichten Sascha Köppler und Sven Wolf das Ziel und belegten somit den 60. Platz von 210 Läufen.

Der vierte und letzte Lauf fand ebenfalls wieder in Feuerwehrschutzausrüstung statt, diesmal jedoch ohne angeschlossene Atemschutzmaske. Sascha Köppler und Sven Wolf schafften es in 09:33 min. und erreichten Platz 13 von 48 Feuerwehrteams.

Durch die viermalige Besteigung hatten Sascha Köppler und Sven Wolf am Ende des Tages jeweils 156 Stockwerke, 528 Höhenmeter und 2.856 Treppenstufen in den Beinen.

Die Feuerwehreinheit Lambrecht bedankt sich bei den Veranstaltern für das gut organisierte Event und freut sich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Trainingstag der A.N.T.S. Staffel der VG Lambrecht Feuerwehr ( A.N.T.S. Atemschutznotfalltrainierte Staffel)

Kategorie: Allgemein, Esthal, Slide | Datum 14-06-2021

Schlagwörter: , , , , ,

Die Feuerwehr Esthal stellt als Sondereinheit die A.N.T.S. für die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Lambrecht und organisiert den Sammelplatz Atemschutz bei größeren Brandeinsätzen.

Spende Desinfektionsmittelspender “Desmax”

Kategorie: Allgemein, Begrüßung, Lambrecht, Neuigkeiten, Slide | Datum 01-12-2020

Die Firma Rede-24.de – Warenhandelsgesellschaft aus Haßloch spendete dem Förderverein der freiwilligen Feuerwehr Lambrecht e. V. einen automatischen Desinfektionsspender.

Durch den Spender wird eine schnelle und berührungslose Handhygiene für die Feuerwehrangehörigen ermöglicht. Dank dieser Spende wird nicht nur die Gesundheit, durch ein kontaktloses desinfizieren der ehrenamtlichen Feuerwehrleute zusätzlich geschützt, sondern dies trägt auch zum Erhalt der Einsatzbereitschaft der Feuerwehreinheit bei.

Der Förderverein und die Feuerwehreinheit Lambrecht bedanken sich ganz herzlich bei der Haßlocher Firma für diese wichtige und nicht selbstverständliche Spende in dieser aktuellen Situation.

Spende Akku-Winkelschleifer

Kategorie: Allgemein, Begrüßung, Lambrecht, Neuigkeiten, Slide, Starttext | Datum 23-11-2020

Schlagwörter:

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Lambrecht e. V. hat dankend einen Akku-Winkelschleifer von der Firma Hellenbrand GmbH erhalten.

Die Aufgaben der Feuerwehren in Deutschland bekommen einen immer größeren Schwerpunkt im Bereich der technischen Hilfeleistungen. Hierzu wurde die Feuerwehr Lambrecht seitens des Aufgabenträgers mit einem Akkuschrauber sowie einer Akkusäbelsäge ausgestattet. Für kleinere Trennarbeiten von Metall fehlte aber ein geeignetes Arbeitsmittel. Dies wurde uns, passend zu unserem bestehenden System, durch die Firma Hellenbrand GmbH übergeben. Die großzügige und so wichtige Spende eines Akku-Winkelschleifers wurde dem Vorsitzenden Christopher Karkosch durch Geschäftsführer Michael Hellenbrand übergeben. Gerade in der aktuellen Pandemie ist es auch für die Fördervereine der Feuerwehren sehr schwer, Gelder zu akquirieren, um Ausrüstungsgegenstände zu erwerben.

Im Namen der Feuerwehr Lambrecht sagen wir als Förderverein vielen Dank. Getreu dem Leitspruch der Feuerwehren „Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr“ freuen wir uns riesig über die Hilfe für Helfer.