Geimeinschaftsübung Elmstein, Iggelbach und First Responder

Kategorien:Allgemein, Elmstein, Iggelbach | Veröffentlicht am: Montag,17.06.2019

Am Morgen des 16.06.2019 führten die Feuerwehreinheiten Elmstein und Iggelbach gemeinsam mit den First Responder eine Übung durch. Thema der Übung waren “Gefahrstoffe”.

Bei dem vorgefunden Szenario handelte es sich um einen Verkehrsunfall auf dem Schulhof der Grundschule in Elmstein. Angenommen wurde, dass der Fahrer die Kontrolle über seinFahrzeug verlor und hierbei zwei Personen schädigte. Beide Personen wurden bei diesem Unfall unter dem Fahrzeug eingeklemmt. Durch den Aufprall wurden im Laderaum des Fahrzeuges zwei Kanister mit unklaren Substanzen beschädigt und liefen auf die Straße.

Beim Eintreffen der Feuerwehrangehörigen wurde der Bereich um den Unfall weiträumig abgesperrt, sowie der genaue Inhalt der Kanister durch Befragung des Fahrers ermittelt. Bei der Substanz handelte es sich um einen Gefahrstoff, der beim Einatmen die Atemwege angreift und zu Verätzungen führen kann.  Parallel wurden zwei Atemschutztrupps zum Retten der Personen aus dem Gefahrenbereich losgeschickt. Ebenfalls wurde ein dreifacher Brandschutz mit Wasser, Pulver und Schaum sichergestellt.

Nachdem die Personen mittels der hydraulischen Hebekissen durch die Atemschutztrupps befreit wurden, übernahmen die First Responder in einem extra eingerichteten Versorgungsbereich die medizinische Erstversorgung der verletzten Personen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Für die Feuerwehrangehörigen ist es wichtig, regelmäßig solche Szenarien zu üben, da gerade im Umgang mit Gefahrstoffen gesonderte Richtlinien gelten und ein reibungsloser Ablauf gewährleistet sein muss.